Minecraft Server mieten oder selbst hosten?

Minecraft Server mieten oder selbst hosten?

Du bist hier:
< Zurück

Einleitung:

Vielleicht fragen sich einige Nutzer dieser Seite, was für sie die bessere Entscheidung ist: Einen Minecraft Server mieten oder doch lieber selbst hosten?

Viele von euch haben wahrscheinlich schon mal etwas von Programmen wie „LogMeIn Hamachi“ gehört, mit denen es möglich ist einen Gameserver auf dem eigenen Comuter zu hosten und von außen zugänglich zu machen. Auch gibt es die Möglichkeit Einstellungen am Router zu ändern um euren Computer direkt aus dem Internet zugänglich zu machen. Gleich vorab: Wir raten nicht dazu solche Einstellungen zu ändern, wenn ihr euch nicht absolut sicher seid, was ihr macht. Den eigenen Computer frei aus dem Internet erreichbar zu machen kann in vielen Fällen eine Bedrohung für das komplette Heimnetzwerk sein und eure Daten gefährden.

Alternativ dazu gibt es aber auch unzählige kostenlose oder kostenpflichte Anbieter die Minecraft Server (und viele andere Gameserver) anbieten. Diese zeichnen sich dadurch aus, dass sie leicht zu bedienen und 24/7 Online sind. Auch bieten diese Anbeiter Support an, wenn mal etwas nicht klappt. Ein Vergleich zwischen kostenlosen und kostepflichten Anbietern gibt es hier.

Nun haben wir hier für euch eine Auflistung mit Vor- und Nachteilen zwischen Selbst Hosten und mieten von Gameservern:

Methoden im Vergleich:

Gameserver mietenGameserver selbst hosten
– Üblicherweise nicht kostenlos, jedoch mit einem fairen Preis+ Kostenlos (Strom/Internetkosten bedenken)
+ Leicht zu bedienen– Benötigt ein gewisses Know-How
+ Super Ping– Ping ist je nach verwendeter Methode nicht optimal
+ Neuste Servertechnik– Euer Computer wird zusätzlich beansprucht
+ Support– Kein Support
+ Immer die selbe IP-Adresse, oft auch eine kostenlose Subdomain– Wechselnde IP-Adressen
+ Immer online (24/7)– Nur online wenn euer Computer an ist
+ Sofort verfügbar– Viel Fummelei, kann frustrierend sein
+ Vor DDOS-Angriffen geschützt– Bei einem Angriff ist das Internet im Heimnetzwerk nicht verfügbar

Zusammenfassung:

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass wir euch empfehlen einen Gameserver zu mieten. Für einen relativ überschaubaren Betrag lässt sich ein Minecraft Server/Gameserver betreiben ohne selbst viel Arbeit damit zu haben. Gemietete Server sind immer online (außer ihr schaltet sie gewünscht ab) und bieten auch sonst viele Vorteile und ein viel angenehmeres Spielerlebnis. Wenn wir euch jetzt überzeugt haben, dass ihr euch lieber einen Server mietet, könnt ihr euch gerne unseren Vergleich der unterschiedlichen Minecraft Server Anbieter anschauen. Viele dieser Anbieter bieten auch weiter Gameserver an.